Fachbegriffe Lektion 1 Teil 2

Digistore24.com

Ein Bezahldienst- und Partnerprogrammanbieter. Ideal für Verkäufer von digitalen Produkten wie z.B. Videos, eBooks, Software etc. Und ideal für Affiliates/Werbepartner, die Provisionen durch Produktempfehlungen verdienen möchten. Digistore24.com ist der Bezahldienst- und Partnerprogrammanbieter vom IKC. Über Digistore24.com laufen die monatlichen Mitgliedszahlungen und Produktverkäufe bei “Abkürzungen”. Digistore24.com stellt hier die Bezahloptionen wie z.B. Kreditkartenzahlung, Banküberweisung etc. zur Verfügung, erstellt die Rechnungen u.v.m.

Wenn du als Werbepartner den IKC empfehlen und Provisionen verdienen möchtest, dann kannst du das mit dem Promolink/Partnerprogramm-Link des IKC, den dir Digistore24.com zur Verfügung stellt, weil alle finanziellen Dinge des IKC über Digistore24.com komplett abgewickelt werden.

Als Werbepartner/Affiliate erhältst du in deinem Account bei Digistore24.com eine Übersicht über deine Einnahmen, Auszahlungen, etc., wenn du mit dem Promolink/Werbebannern wirbst. Später kannst du hier auch deine eigenen Produkte problemlos anbieten, die du per Anleitung im IKC erstellst.

 

 

Domain-Finder

Auch “Webseitenadressen-Finder”. Mit diesem Tool/Programm kannst du überprüfen, ob deine Wunschdomain (Webseitenadresse), die du für deine Webseite verwenden möchtest, noch frei ist (die Webseite, die du hier im IKC mit den Anleitungen erstellst oder erwirbst),

Zu Erstellung der Webseite folgt innerhalb der ersten 30 Tage eine Lektion, in der du aufgefordert wirst, deine Domain zu finden und zu registrieren. Spätestens dann kommt der Domain-Finder zum Einsatz. Du kannst aber auch schon vorher damit prüfen, ob dein Wunschname noch frei ist. Tipp: Probiere mehrere Namen, schreibe die freien Domains auf einen Zettel und warte bis zur Lektion mit der Webseitenerstellung. Wir registrieren dann die Domain gemeinsam!

Internetmarketing

Auch “Online-Marketing”. Beschreibt die Methode, Webseitenbesucher / Internetnutzer auf Webseiten zu lenken (mittels Internet-Werbung), mit dem Ziel des Geschäftabschlusses.

Du lernst im IKC bewährte Methoden des Internet-Marketings wie z.B. Affiliate-Marketing, Produktmarketing, E-Mail-Marketing etc., um damit Geld im Internet zu verdienen!

 

Jetzt hier klicken

 

Internet-Marketer

Eine Person, die Internet-Marketing betreibt. Du beispielsweise wirst hier im IKC zum “Internet-Marketer” ausgebildet!

 

Tools

Die praktischen und unverzichtbaren Werkzeuge, die uns beim Geld verdienen im Internet unterstützen. Sie helfen,wertvolle Zeit zu sparen und ermöglichen es, dass wir bequem und schnell Geld verdienen.

Beispiele:

Das Tool Domain-Finder
Hilft dir dabei schnell und unkompliziert herauszufinden, welche Domain noch frei sind

Das Tool Werbemittel-Generator
Setzt automatisch in sekundenschnelle deine Werbepartner-ID in den Werbelink/Promolink und in den Code aller Werbebanner, damit du den IKC weiterempfehlen und damit mehrere hundert Euro verdienen kannst!

Domain

Die Webseiten-Adresse einer Webseite. “Auch www-Adresse” oder “URL” genannt.

Die Domain des IKC lautet beispielsweise “internetkarriereclub.com”

Domainname
Der reine Domainname ist der Teil der Webseiten-Adresse, der zwischen www. und der Endung wie z.B. .com steht. Bei www.internetkarriereclub.com ist das “internetkarriereclub”.

URL

Bedeutet „Uniform Ressource Locator“. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird damit die Webseiten-Adresse beschrieben, wobei man die“URL” meistens verwendet, wenn man spezielle URLs meint wie z.B. https://www.internetkarriereclub.com/abkuerzungen/

Mindset

Bedeutet übersetzt “Denkweise”. Wer im Leben etwas verbessern möchte, der muss meistens seine “Denkweise” oder “Einstellungen” ändern, da ihm die bisherige Denkweise (das bisherige Mindset) nicht weit gebracht hat. Wer seine Persönlichkeit und sein Business immer weiterentwickeln und Erfolg haben möchte, der sollte auch immer offen sein für neue Denkweisen. Derjenige sollte bereit sein, das Mindset zu ändern bzw. weiterzuentwickeln. Das gilt auch für dich, wenn du Geld im Internet verdienen möchtest. Weil das richtige “Mindset” ein überaus wichtiger Erfolgsfaktor ist, veröffentliche ich hin und wieder Mindset-Videos, damit auch du deine Einstellungen zum jeweiligen Thema überdenken kannst. Schaue dazu unter dem Menüpunkt Mindset!

Investition

Der “Einsatz”, um z.B. im Internet Geld zu verdienen. Du kannst beispielsweise Zeit einsetzen und das “Web-Komplett-Verdienstsystem” mit den Schritt-für-Schritt-Anleitungen selber erstellen. Hier ist deine Investition “Zeit”.

Wenn du die Abkürzung nimmst und dir z.B. das “Web-Komplett-Verdienstsystem” kaufst, dann ist deine Investition “Geld” (Geldeinsatz).

Wenn du im Internet erfolgreich werden willst, dann musst du Zeit oder Geld investieren. Noch besser ist es, wenn du beides investierst. Denn wo man nichts reinsteckt, da fällt auch nichts heraus.

Im Gegensatz zu “Kosten” haben “Investitionen” den Vorteil, dass man dafür wieder mehr reinbekommt. Du investierst beispielsweise deinen Mitgliedsbeitrag in den IKC. Dieses Geld investierst du mit dem Ziel, dass du dieses Geld vielfach wieder erhältst, indem du damit ein Internet-Business erstellst, das dir regelmäßig Geld in die Kasse spült!

Internetverdienst-Thema

Manchmal auch mit “Nische” beschrieben. Spezifisches Thema (Fachthema) aus einem Wissens- oder Interessenbereich wie z.B. deinem Beruf (oder anderen Bereichen), das du neben- oder hauptberuflich im Internet verwertest. Im IKC machen wir uns ab Lektion 3 auf die Suche nach einem geeigneten “Internetverdienst-Thema”. Es ist das Thema, mit dem du in Zukunft Geld im Internet verdienst, z.B. über Werbelinks oder eigene digitale Produkte. Das Internetverdienst-Thema bestimmt auch den Inhalt deiner Webseite/deines Weblogs.

 

Digitale Produkte

Auch “virtuelle Produkte”. Es sind immaterielle Güter wie zum Beispiel eBooks, Software, Musikdateien, Videos etc.. Digitale Produkte müssen nur einmal erstellt werden. Anschließend können sie vielfach verkauft werden, ohne dass jedes Mal ein neues Produkt erschaffen werden muss, weil lediglich die Kopie verkauft wird. Hierdurch hat derjenige, der digitale Produkte verkauft, im Prinzip 100 % Gewinn. Auch entfallen Lager- sowie Versandkosten, weil digitale Güter in einer Cloud/auf Festplatte “lagern” und über das Internet vertrieben werden, wie z.B. per Download oder per E-Mail.

 

Jetzt hier klicken

 

Ebook

Ein elektronisches Buch. Es gehört zur Familie der digitalen Produkte (siehe oben!). eBooks werden entweder per PDF-Datei oder in speziellen Dateien verpackt, die mit entsprechenden Lesegeräten empfangen werden können.

Vendor

So nennt man häufig im Affiliate-Marketing (Partnerprogramm-Marketing) den Produktanbieter bzw. Verkäufer. Manchmal wird er auch “Merchant” genannt.

Affiliate

Werbepartner eines Partnerprogramms. Wenn du den IKC empfiehlst, dann bist du der Affiliate des IKC. In Lektion zwei zeige ich dir, wie du Affiliate des IKC wirst und mit der Blitzverdienst-Methode Provisionen (50%) von mehreren hundert Euro und mehr verdienen kannst. Schaue hier >>

Werbepartner-Netzwerk

Auch Affiliate-Netzwerk. Es ist ein Marktplatz,auf dem sich Produktanbieter und Werbepartner treffen. Hier stellen Produktanbieter ihre Partnerprogramme vor, um Werbepartner zu gewinnen, die ihr Produkt bewerben. Werbepartner hingegen können sich hier Partnerprogramme von verschiedenen Produktanbietern auswählen, um für die Produkte der Produktanbieter Werbung zu betreiben bzw. Empfehlungen auszusprechen. Kommt es durch diese Partnerwerbung zum Verkauf, erhält der Werbepartner eine Provision.

Das Partner-Programm-Netzwerk betreut beide Parteien und stellt die erforderliche technische Infrastruktur zur Verfügung. Das Partnerprogramm-Netzwerk ist auch ein Treuhänder und übernimmt für den Produktanbieter die Auszahlung der Provisionen an die Werbepartner.

Das Partner-Programm-Netzwerk erhebt dafür eine Gebühr, die der Produktanbieter im Falle einer erfolgreichen Vermittlung bezahlen muss. Diese beträgt häufig ca. 20-30 % von der Provision, die der Werbepartner einstreicht.

Traffic

Das ist der “Verkehr” (engl. “Traffic), den du auf deiner Webseite hast. Wenn du beispielsweise massenhaft Traffic hast, dann ist damit gemeint, dass besonders viele Besucher auf deiner Webseite sind.

Qualifizierter Traffic

Damit sind die Besucher auf deiner Webseite gemeint, die hochgradig an deinem Webseitenthema und an deinen Produkten interessiert sind. Sie sind besonders qualifiziert und werden sehr wahrscheinlich dein Produkt kaufen oder auf deine Affiliate-Links klicken, wodurch du Geld verdienst. Je qualifizierter der Traffic, desto höher ist die Kaufquote. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, möglichst qualifizierten Traffic zu erhalten, wenn du Werbung schaltest.

Conversion

Steht für “Umwandlung”. Ein Interessent auf deiner Webseite kauft dein Produkt. In diesem Moment wechselt er seinen Status. Er wird vom Interessenten zum Kunden. Es hat eine Conversion (Konversion) stattgefunden. Eine Umwandlung. Das passiert auch, wenn ein Interessent auf einer E-Mail-Adressen-Einsammelseite durch die Abgabe seiner E-Mail-Adresse vom Webseitenbesucher zum Newsletter-Abonnenten wird. Auch hier findet eine Statusänderung bzw. “Conversion” statt!

Wenn sich viele Webseiten-Besucher mit ihrer E-Mail auf deiner Seite registrieren oder viele Produkte kaufen, dann hast du eine gute “Conversion-Rate” (Konversion-Quote)!

Squeezepage / Squeeze Page

Auch “Lead-Profit-Seite”. Am einfachsten zu beschreiben mit dem Wort “E-Mail-Adressen-Einsammelseite”. Die Squeezepage hat einzig das Ziel, die E-Mail-Adressen oder andere Daten von Webseitenbesuchern abzufragen und zu sichern (engl. squeeze = ausquetschen). Eine Squeezepage ist Teil des Web-Komplett-Verdienstsystems, mit dem wir hier im IKC arbeiten. Du kannst deine Squeezepage mit den Anleitungen im IKC selber erstellen oder aber alternativ unter Abkürzungen mit dem Web-Komplett-Paket fertig erwerben.

Lead-Profit-Seite

Auch “Squeezepage”. Am einfachsten zu beschreiben mit dem Wort “E-Mail-Adressen-Einsammelseite”. Als Lead-Profit-Seiten bezeichnet man jedoch diejenigen Squeezepages, die zum Beispiel einen Mehrwert wie “kostenloses eBook” zur Verfügung stellen, wenn der Webseitenbesucher seine E-Mail-Adresse einträgt (Lockvogel).

Die “Lead-Profit-Seite” hat wie die Squeezepage einzig das Ziel, die E-Mail-Adressen oder andere Daten von Webseitenbesuchern abzufragen und zu sichern. Sie ist Teil des Web-Komplett-Verdienstsystems, mit dem wir hier im IKC arbeiten, wo wir sie jedoch Squeezepage nennen. Du kannst deine Squeezepage/Lead-Profit-Seite mit den Anleitungen im IKC selber erstellen oder aber alternativ unter Abkürzungen mit dem Web-Komplett-Paket fertig erwerben.

Salespage / Sales Page

Das ist die Verkaufsseite. Sie ist Teil des Web-Komplett-Verdienstsystems, mit dem wir hier im IKC arbeiten und Geld verdienen. Auf der Verkaufs-Webseite verkaufst du deine digitalen Produkte, die du hier im IKC erstellst. Du kannst deine Salespage mit den Anleitungen im IKC selber erstellen oder aber alternativ unter Abkürzungen mit dem Web-Komplett-Paket fertig erwerben.

E-Mail-Autoresponder (AR)

E-Mail-Versandsystem inkl. E-Mail-Datenbank. Hiermit verwaltest du die eingesammelten E-Mails in einer Datenbank. Außerdem hast du die Möglichkeit, mit einem E-Mail-Autoresponder E-Mails z.B. in Form von Newslettern manuell, halbautomatisch oder vollautomatisch absenden zu lassen. Der E-Mail-Autoresponder ist mit der E-Mail-Adressen-Einsammelseite verbunden. Trägt ein Interessent seine E-Mail-Adresse dort ein, so gelangt sie in die Datenbank des Autoresponders, von wo aus sie versandt werden kann.

Die Installation/Anbindung eines E-Mail-Autoresponders ist Teil des Web-Komplett-Verdienstsystems, mit dem wir hier im IKC arbeiten. Du kannst die Installation/Anbindung eines E-Mail-Autoresponders mit den Anleitungen im IKC selber vornehmen oder aber alternativ unter Abkürzungen mit dem Web-Komplett-Paket fertig erwerben.

 

Jetzt hier klicken

Newsletter

In einem Newsletter werden Neuigkeiten “News” per E-Mail an registrierte Abonnenten versandt. Ein Newsletter ist für uns ein mächtiges Marketinginstrument. Hiermit wirst du deine Newsletter-Abonnenten aus deiner E-Mail-Liste erreichen, sie informieren und ihnen durch Affiliate-Links und Produkt-Links Produkte anbieten/verkaufen. Newsletter sind Teil deines E-Mail-Marketings, eines der stärksten Waffen im Internet-Marketing (mit dem du noch sehr viel Geld verdienen wirst!)

Weblog / Blog

Ein Online-Tagebuch in Form einer Webseite. Dein Weblog ist deine persönliche Webseite, sprich deine Visitenkarte im Internet. Hiermit informierst du über dich als Experten deines deines Internetverdienst-Themas. Und es werden nach und nach aktuelle Text- und Video-Artikel mit Informationen und Produkt-Empfehlungen zu deinem Internetverdienst-Thema für Interessenten veröffentlicht.
Der Weblog ist das Herzstück deines Internet-Business. Du kannst deinen Weblog mit den Anleitungen im IKC noch innerhalb der ersten 30 Tagen selber erstellen oder aber alternativ unter Abkürzungen mit dem Web-Komplett-Paket fertig erwerben.

Link-Traffic

Das ist der Traffic (Webseitenbesucher), der über Link-Verweise externer Webseiten auf deine Webseite/deinen Weblog gelangt.

Bezahlwerbung

Das Gegenteil von “kostenloser Werbung”. Es ist die üblichste Art, Traffic zu generieren. Du investierst einen Euro für Werbung und verdienst 2, 3, 4, 5, 6 oder mehr Euro durch deine Affiliate-Links oder durch den Verkauf deiner eigenen digitalen Produkte via E-Mail-Marketing. Wer im Internet erfolgreich ist, bezahlt für Werbung. Bezahlwerbung ist selektierbar, skalierbar und deshalb die erfolgreichste Werbeform überhaupt. Im IKC wirst auch du lernen, wie du Bezahlwerbung Gewinn bringend einsetzt.

Affiliate-Marketing

“Empfehlungs-Marketing” oder auch “Partnerprogramm-Marketing” durch das du Erfolgs-Provisionen verdienen kannst. Wenn du den IKC empfiehlst, dann betreibst du Affiliate-Marketing für den IKC. In Lektion zwei zeige ich dir, wie du Affiliate des IKC wirst und mit Affiliate-Marketing Provisionen (50%) von mehreren hundert Euro und mehr verdienen kannst. Schaue hier >>

 

 

Infoprodukte

Produkte, die Informationen bereithalten, wie zum Beispiel Problemlösungen. Digitale Infoprodukte sind häufig eBooks, Videos, E-Mail Kurse, Webinare, Hörbücher/Audiobooks etc.

 

Audiobook

Hörbuch. Meistens in mp3- oder Wave (wav)-Dateiformat.

E-Mailkurs

Eine Lernkurs, der per E-Mail automatisch per E-Mail-Autoresponder versendet wird.

Jetzt hier klicken

 

[contact-form][contact-field label=“Name“ type=“name“ required=“true“ /][contact-field label=“E-Mail “ type=“email“ required=“true“ /][contact-field label=“Website“ type=“url“ /][contact-field label=“Nachricht“ type=“textarea“ /][/contact-form]

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Shopping cart

Subtotal
Shipping and discount codes are added at checkout.
Checkout